Wahlkreis

Ich wurde im Landtagswahlkreis Bochum II direkt gewählt. Er umfasst die Bochumer Stadtbezirke Süd und Südwest, das Ehrenfeld und Eppendorf (Grafik unten). Der Wahlkreis ist sehr durchmischt: Hier wohnen Familien, Singles und Paare, Ältere und Jüngere. Einkommen, soziale und kulturelle Hintergründe sind unterschiedlich. Deswegen sind auch die Lebenswelten, Bedürfnisse und Interessen verschieden. Als BürgerIn sollen Sie jedoch wissen: Als Ihr Landtagsabgeordneter bin ich für Sie alle da! Sprechen Sie mich darum bei jedem Anliegen gerne an – hier finden Sie meine Kontaktdaten.

Nichtsdestotrotz gibt es einige Aspekte, für die ich mich im Landtag und in Bochum schwerpunktmäßig einsetze, weil sie im besonderen Interesse aller Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises sind:

1. In meinem Wahlkreis gibt es so viele Hochschulen wie kaum anderswo in NRW. An der Ruhr-Universität und den zahlreichen Hochschulen und Forschungseinrichtungen wird Wissen vermittelt und in der Forschung neues geschaffen. Darum spielt die Wissenschaft hier eine bedeutende Rolle – ob als Arbeitgeber, als Lernort oder zum Wissenstransfer in die Wirtschaft. Als Landtagsabgeordneter setze ich mich deswegen im Wissenschaftsausschuss des Landtags und vor Ort vehement für den Wissenschaftsstandort Bochum ein. Als Professor an der Ruhr-Universität liegt mir daran natürlich auch persönlich viel, aber vor allem weiß ich: Durch die Wissenschaft bekommt Bochum in den kommenden Jahren richtig Schub.

2. Die Wirtschaft im Bochumer Süden und Südwesten ist stark. Vom Handwerksbetrieb über den digitalen Mittelständler bis zum DAX-Konzern haben wir die ganze Bandbreite. Das soll so bleiben und noch besser werden, denn Unternehmen schaffen Jobs und finanzieren ein funktionierendes Gemeinwesen. Ich setze mich darum besonders für die Wirtschaft ein, komme immer wieder mit UnternehmerInnen ins Gespräch und poche im Ausschuss für Digitalisierung und Innovation auf günstige Bedingungen für unsere stark wachsende Bochumer Digitalwirtschaft. Denn ich weiß: Nur mit erfolgreichen Unternehmen entstehen gut bezahlte, sichere Arbeitsplätze.

3. Mein Wahlkreis ist attraktiv und zieht neue Einwohner an, deswegen wächst er stetig. Wir brauchen also Wohnraum für Alle. Das bedeutet für mich eine gute Mischung aus ansprechenden Mietwohnungen, finanzierbarem Eigentum und bezahlbaren geförderten Wohnungen. Und zwar alles in einem Quartier. Im Landtag und vor Ort setze ich mich daher nachdrücklich für mehr Wohnungsbau für Alle ein, etwa bei meiner Wahlkreistour 2020 . Warum? Ich bin für mehr Zusammenhalt und ein wirkliches Zusammenleben. Und ich weiß, wir können uns nur verstehen, wenn wir einander treffen und kennenlernen.

Wahlkreis 108 Bochum II: Ehrenfeld, Eppendorf, Süd, Südwesten (Grafik: Vinom, bearbeitet: Jens Matheuszik)

Wahlkreis 108 Bochum II: Ehrenfeld, Eppendorf, Süd, Südwesten (Grafik – ursprünglich von Vinom, bearbeitet durch Jens Matheuszik)