Mehr Qualität in Familienzentren

Kandidaten Fotos vom 23. Februar 2017

„Familienzentren sind wichtige Einrichtungen, die vor allem jungen Familien als ersten Anlaufpunkt dienen, wenn sie auf frühe Förderung und Unterstützung angewiesen sind“, erklärten jetzt die drei Bochumer Landtagsabgeordneten Carina Gödecke, Karsten Rudolph und Serdar Yüksel.

In Bochum gibt es bereits 44 Kitas, die als Familienzentren arbeiten. Zum neuen Kindergartenjahr wird das Land 4 weitere Kitas in Familienzentren umwandeln. „Zusätzlichen Einrichtungen sind natürlich grundsätzlich erst einmal gut“, so die Bochumer Abgeordneten, die aber auch Kritik übten: „Qualität geht vor Quantität, wichtig wäre es, wenn das Land auch den Zuschuss für die Einrichtungen selbst erhöhen würde.“ Gödecke, Rudolph und Yüksel machten deutlich, dass die SPD-Fraktion beantragt hat den jährlichen Zuschuss für die Familienzentren von 13.000 Euro auf 15.000 Euro zu erhöhen. Für Familienzentren mit besonderem Unterstützungsbedarf sollte der jährliche Zuschuss sogar 16.000 Euro betragen“, erläuterten die SPD-Politiker. Aus Sicht der Sozialdemokraten wäre damit den enormen Anforderungen an die Familienzentren besser gedient. CDU und FDP haben dies jedoch abgelehnt.