„Jede Familie braucht eine Krippe.“

Bochum-Dahlhausen ist seit fast 25 Jahren die Wiege des 1. Bochumer Krippenvereins. Manfred Lipienski, Gründer und bis heute 1. Vorsitzender des Vereins wollte damit ursprünglich „dem weihnachtlichen Massenkonsum entgegentreten und die Bedeutung der Besinnlichkeit des Weihnachtsfestes in Erinnerung rufen.“  Er selbst ist Absolvent der renommierten Innsbrucker Krippenbauschule und war über das Interesse an seiner schnell wachsenden Sammlung die inzwischen 250 selbstgefertigte und international gesammelte Krippen umfasst, selbst sehr überrascht.

 

Jetzt, wo es langsam auf Weihnachten zugeht, nutzte Karsten Rudolph die Gelegenheit, um gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Bezirksbürgermeister Marc Gräf bei der diesjährigen Eröffnung der Krippenausstellung vor Ort zu sein und die ungewöhnlichen und beeindruckenden Ausstellungsstücke aus aller Welt zu bewundern. Karsten Rudolph hatte zudem hohes Eigeninteresse an den Exponaten, da er für seine Familie auch schon länger auf der Suche ist, getreu dem Motto Manfred Lipienskis „in jeder Familie gehört eine Krippe“.