Spatenstich für das neue Paketzentrum

50.000 Pakete pro Stunde, 4,3 Millionen Pakete täglich, 140.000 Quadratmeter, 600 Arbeitsplätze – das sind nur einige Eckdaten des neuen DHL-Paketzentrums, das ab Herbst 2019 seine Arbeit auf Mark 51°7, dem ehemaligen Opelgelände, aufnimmt.

Mit 70 Millionen Euro hat das Land NRW dazu beigetragen, dass die Fläche im Eiltempo aufgearbeitet werden konnte und mit dem Spatenstich nun die erste Bauphase beginnt. Das Paketzentrum soll ebenfalls in rekordverdächtiger Zeit realisiert werden, denn die Fertigstellung des Rohbaus ist für das Frühjahr 2018 anvisiert.

 

Die beim Spatenstich anwesenden Bochumer Abgeordneten Carina Gödecke, Karsten Rudolph und der Bundestagsabgeordnete Axel Schäfer freuen sich zudem über die Ankündigung des Bochumer Oberbürgermeisters Thomas Eiskirch, dass auf dem Areal zeitnah noch weitere Ansiedlungen mit insgesamt bis zu 2000 neuen Arbeitsplätzen folgen.